Nach dem Gewinn des Investorenauswahlverfahrens durch die Firmen Dumberger Bauunternehmung und Rehberger Architekten wurde am 29.6.2016 in den Räumen des ehemaligen Kreiswehrersatzamtes die Planung für die Sanierung und den Umbau des Gebäudes sowie die Bebauung für das angrenzende Areal vorgestellt. Erläutert wurde das Projekt von unserem Architekten und Mitinvestor Herrn Dieter Rehberger.

Der durch die gelungene Symbiose zwischen historischem Baudenkmal und moderner Architektur überzeugende Entwurf beinhaltet u.a. die Nutzung des Gebäudes durch einen Nahversorger, ein Café und ein Restaurant, was das ganze Areal weiter beleben soll. In direkt angrenzender Lage zum Promenadenpark sollen darüber hinaus zwei hochwertige, barrierefreie und umweltgerechte Mehrfamilienhäuser (KfW55-Standard) entstehen und mit 36 Wohnungen jeden Bedarf – angefangen von der vierköpfigen Familie bis hin zum Single-Haushalt – abdecken. Baubeginn ist voraussichtlich für Herbst 2016 geplant.

Fotos: Tom Hack

Update: Auch das Onlineportal B4B Wirtschaftsleben Schwaben berichtete über die Vorstellung des Projektes Lesen Sie hier den gesamten Artikel.