Die vielerorts herrschende Kluft zwischen Jung und Alt wird demnächst in Bobingen überbrückt: Im Auftrag der Wohnungsbau GmbH des Landkreises (WBL) und der Stadt bauen wir eine Wohnanlage für junge Familien und Senioren. Es entstehen 30 barrierefreie Mietwohnungen, die in den meisten Fällen so frei einteilbar und kombinierbar sind, dass sie sich auch für Familien mit Großeltern eignen. Weitere Besonderheit: Ein Begegnungszentrum schafft zusätzlichen Raum für ein konstruktives Miteinander. Der Spatenstich für die zwei Niedrigenergiehäuser an der Dr.-Lehner-Straße ist bereits erfolgt. In seiner Funktion als WBL-Aufsichtsratsvorsitzender bezeichnete Landrat Martin Sailer das Projekt als einen Versuch, neue Wohnformen zu finden, als Ersatz für die Vorzüge der verschwindenden Großfamilie. Bürgermeister Bernd Müller fügte hinzu, Bobingen wolle als soziale Stadt seiner gesellschaftlichen Verpflichtung nachkommen. Der Freistaat fördert dieses Modellprojekt (Kostenpunkt rund 5,2 Millionen Euro) mit einem günstigen Darlehen.

Spatenstich am 21.09.2008